Jetzt hat Oberschleißheim die Wahl

Alle Karten sind jetzt auf dem Tisch; das Tableau der Kandidaten für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen im kommenden Jahr ist bereitet. Mit Christian Kuchlbauer (FW), Harald Müller (SPD), Markus Böck (CSU), Ingrid Lindbüchl (Grüne) und Casimir Katz (FDP) stehen fünf Bürgermeisterkandidaten zur Wahl, dazu haben diese fünf ortspolitischen Gruppierungen auch jeweils Kandidatenlisten für den Gemeinderat mit zusammen 102 Bewerbern nominiert: SPD, CSU, FW, Grüne und FDP.

Absolutes Kuriosum: Wenn der Wähler nicht amtierende Gemeinderäte abwählt, könnte das Gremium nahezu unverändert bleiben. 22 der 24 amtierenden Gemeinderäte treten zur Wiederwahl an, einzig Gisela Kranz und Peter Lebmair (beide CSU) haben ihren Abschied aus freien Stücken genommen.

Allerdings hat sich der Gemeinderat schon in der laufenden Mandatsperiode etwas erneuert. Vier der 2014 gewählten Kandidaten sind im Laufe der sechs Jahre ausgeschieden, vier Nachrücker eingezogen. Gleich drei Nachrücker davon kamen bei der SPD zum Zuge, die sich damit im laufenden Betrieb verjüngt hat, und einer bei den Grünen, wo der in den Landtag gewählte Markus Büchler ersetzt wurde.

So wie Kuchlbauer 2014 ohne jegliche Gemeinderatserfahrung zum Bürgermeister gewählt wurde, fordern ihn heuer zwei externe Kandidaten heraus: Markus Böck (CSU) und Harald Müller (SPD) kennen das Rathaus nur von Besuchen. Ingrid Lindbüchl (Grüne) hiungegen ist seit 12 Jahren Gemeinderätin, zuletzt auch Fraktionsvorsitzende ihrter Partei. Casimir Katz (FDP) schließlich war von 2008 bis 2014 Gemeinderat und schaffte 2014 die Wiederwahl nicht.

Unter den Gemeinderäten, die zur Wiederwahl antreten, haben Peter Benthues (CSU) und Hans Negele (FW) am Wahltag jeweils sagenhafte 30 Jahre im Gemeinderat auf dem Buckel. 24 Jahre sind Erich Elsner (SPD) und Hans Hirschfeld (FW) dabei, 18 Jahre im Gemeinderat haben Brigitte Scholle (SPD) und Florian Spirkl (SPD).

Helga Keller-Zenth (Grüne) war in zwei Etappen von 2000 bis 2008 und seit 2012 insgesamt nun 16 Jahre im Gemeinderat, Irene Beck (FDP) 15 Jahre, Harald Kirch (SPD) und Ingrid Lindbüchl (Grüne) jeweils 12 Jahre. Elf Jahre ist Gaby Hohenberger (Grüne) dabei, verteilt von 1991 bis 1996 und wieder seit 2014.

Sebastian Riedelbauch (SPD) war von 2008 bis 2014 und seit 2017 jetzt neun Jahre dabei, Stefanie Haslbeck (CSU), Sebastian Krause (FW), Angelika Kühlewein (CSU), Lena Negele (FW), Edgar Putz (FW), Florian Spängler (CSU) und Stefan Vohburger (FW) als Debütanten 2014 jeweils sechs Jahre. Anke Schuster (SPD) bringt es von 2012 bis 2014 und seit 2016 ebenfalls auf sechs Jahre. Die frischesten Nachrücker Irene Bogdain (SPD) und Fritz-Gerrit Kropp (Grüne) sind zur Wahl zwei Jahre dabei.

Nicht mehr kandidieren werden Gisela Kranz (CSU) nach 18 Jahren und Peter Lebmair (CSU) nach 12 Jahren.

Alles zur Kommunalwahl steht in der schleissheimer-zeitung.de jederzeit unter der Sonderrubrik „Kommunalwahl 2020“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.