ÖDP startet mit klarem 0:3

Bei den Kommunalwahlen war die ÖDP nicht auf dem Wahlzettel; nun aber wird sie im Gemeinderat doch von Sebastian Riedelbauch repräsentiert, der für die SPD gewählt worden war, aber aus der Fraktion ausgetreten ist. Mit drei grundlegenden Anträgen hat sich die ÖDP nun gleich mal eingeführt – aber alle drei Vorstöße wurden abgeschmettert.

Riedelbauch hatte gefordert, auf der Regattaanlage versiegelte Flächen aufzuforsten, den Flugplatz nur noch für Segelflugzeuge freizugeben und Motorflieger auszusperren und für das Neubaugebiet Mittenheim eine mögliche Geothermie-Versorgung zu untersuchen.

Dies seien Vorstöße im Sinne der Klimaziele, betonte Riedelbauch. Der Gemeinderat müsse überlegen, was nur irgend getan werden könne, und nicht vor jeden unpopulären Maßnahme zurückschrecken.

Nur mit teilweiser Unterstützung aus Reihen der Grünen wurden alle drei Anträge von CSU, FW, SPD, FDP und Teilen der Grünen klar abgewiesen. Peter Benthues (CSU) schimpfte, dass der Gemeinderat „durch die Hereinnahme der ÖDP nun auch mit unsinnigen Anträgen rechnen muss“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.