Gemeinde lehnt ab, Regatta aufzuforsten

Auf der Regattaanlage sollen versiegelte Flächen aufgeforstet werden, hat die ÖDP gefordert. Die für die Olympischen Spiele 1972 angelegten Parkplätze seien „für die heutige Nutzung absolut überdimensioniert“, monierte Sebastian Riedelbauch im Gemeinderat, zudem gebe es Doppelerschließungen, wo auch Straßen entfernt werden könnten.

„Der Rückbau und die Wiederaufforstung würde der Umwelt helfen und den aktuellen Betrieb nicht gefährden“, findet Riedelbauch. Dem Antrag wurde im Gemeinderat überhaupt nicht näher getreten. Zwei Grüne unterstützten den Vorstoß, der dann mit 20:3 Stimmen abgewiesen wurde.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.