SPD empfiehlt Böck

17.03.2020 | Rathaus, Kommunalwahl 2020 | 1 Kommentar

Die SPD hat ihren Mitglie­dern und Wählern für die Stich­wahl um das Bürger­meis­ter­amt am 29. März empfoh­len, den CSU-Kandi­da­ten Markus Böck zu wählen. Das habe der Orts­vor­stand in einer Tele­fon­kon­fe­renz am Montag einstim­mig vorge­schla­gen, heißt es in einer vom Orts­vor­sit­zen­den Maxi­mi­lian Weiß gezeich­ne­ten Stellungnahme.

“Die SPD war mit der Amts­füh­rung von Bürger­meis­ter Kuch­l­bauer in vielen Punk­ten nicht einver­stan­den”, so die SPD-Empfeh­lung. Der Wahl­aus­gang habe “zudem gezeigt, dass sich eine große Mehr­heit der Bevöl­ke­rung unse­rer Gemeinde mehr Trans­pa­renz und Kompe­tenz im Rathaus und somit einen Wech­sel wünscht”.

SPD-Kandi­dat Harald Müller hatte den Einzug in die Stich­wahl ledig­lich um 58 Stim­men verpasst. Mit 22,9 Prozent der Stim­men musste er Böck (24,1) den Vortritt in die Stich­wahl lassen.

Beitrag teilen:

1 Kommentar

  1. Ober­schleiß­heim hat gewählt. Nur knapp 68 % der Wähler*innen haben sich an der Wahl betei­ligt. Das ist auch in Anbe­tracht der beun­ru­hi­gen­den SARS-CoV2-Sorgen wenig.
    Es gibt keine andere poli­ti­sche Wahl, bei der die Stimm­be­rech­tig­ten in glei­cher Weise Einfluss nehmen können und gleich­zei­tig so unmit­tel­bar betrof­fen sind.
    Offen­bar halten die Menschen das Funk­tio­nie­ren unse­rer Demo­kra­tie für gesi­chert und selbst­ver­ständ­lich, so wie wir alle bis vor weni­gen Tagen auch unsere Art zu leben für selbst­ver­ständ­lich und sicher gehal­ten haben.
    Unsere Demo­kra­tie ist eben­falls krank­heits­an­fäl­lig. Ich bitte Sie deshalb, bei der anste­hen­den Stich­wahl — eine reine Brief­wahl — unbe­dingt mit abzustimmen.

    Ich wähle Markus Böck, weil mich seine frische, junge und moti­vierte Art über­zeugt. Ober­schleiß­heim braucht jetzt einen Bürger­meis­ter, der die vielen liegen­ge­blie­be­nen Ange­le­gen­hei­ten endlich weiter­führt. Weitere 6 Jahre gut gelaunte Amts­ruhe im Bürger­meis­ter­amt hat Ober­schleiß­heim nicht verdient.

    Ich selbst bedanke mich bei den zahl­rei­chen Bürger*innen, die mir als Bürger­meis­ter­kan­di­da­ten der SPD Vertrauen geschenkt haben, und gleich­zei­tig gilt mein Respekt denen, die sich gene­rell an der Wahl betei­ligt haben, weil davon unsere Demo­kra­tie lebt. Ein spezi­el­ler Dank geht an alle Wahlhelfer*innen, die zum reibungs­lo­sen Ablauf der Auszäh­lung beigetra­gen haben.

    Die 59 Stimm­be­rech­tig­ten, die mich aus Verse­hen oder Nach­läs­sig­keit nicht gewählt haben, obwohl sie es fest vorhat­ten, haben den Dank meiner Mutter sicher, die ich jetzt weiter­hin regel­mä­ßig besu­chen kann! 😉

    Harald Müller, Oberschleißheim

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert