Neues Boot zum 50. Geburtstag

Ein Ruderfest waren die 50. Bayerischen Meisterschaften am Wochenende auf der Regattaanlage. Bei einer Rekordbeteiligung von 568 Ruderern aus 28 Vereinen gingen in 138 Läufen 507 Boote aufs Wasser.

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann kam als Schirmherr und taufte ein Renn-Boot des Bayerischen Ruderverbands auf den Namen „München“. Herrmann betonte dabei, er sei „nach wie vor gesprächsbereit“, um zur Zukunft der sanierungsbedürftigen Regatta-Anlage auch einen Beitrag des Freistaats zu leisten.

Die RG München hatte die Jubiläumsregatta gemeinsam mit dem Schleißheimer Ruderclub mit mehr als 100 Helfern ausgerichtet.

Zur Bootstaufe kamen Minister Herrmann (li.) und RGM-Vorsitzender Willi Bock durch ein Ruder-Spalier.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.