Duschen werden erneuert

In den vergangenen Jahren waren gleich mehrere Wasserschäden im Umkleide- und Duschbereich der Sporthalle an der Jahnstraße aufgetreten. Jetzt hat sich das Rathaus für eine grundlegende Reparatur entschieden.

Das Problem waren nach den Untersuchungen Materialschäden an den Armaturen. Bei der jüngsten Generalsanierung des Gebäudes war offenbar minderwertige Qualität verbaut worden.

Eine reine Reparatur der undichten Stellen für rund 30.000 Euro Kosten schied für den Bauausschuss des Gemeinderats daher aus. Das Gremium entschied sich dafür, für etwa 200.000 Euro alle Dusch- und Waschtischarmaturen durch neue Aufputz-Elemente mit Edelstahlverblendung zu ersetzen.

Die Trinkwasserverrohrung wird dabei innerhalb der abgehängten Decke neu erstellt. Die alten Installationen sollen mindestens stillgelegt oder auch demontiert werden, wo der Aufwand dafür gering ist.

Mit dieser Lösung könne auch verhindert werden, dass künftige Schäden unentdeckt blieben wie bislang. Jetzt wurden die Schäden immer erst bemerkt, als sich an Böden oder Wänden schon Schimmel gebildet hatten. „Die Instandsetzungskosten waren weitaus höher als die Reparaturkosten“, merkte das Gemeindebauamt an.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.