Der neue Gemeinderat 2020

Am 12. Mai konstituiert sich der neue Gemeinderat, der am 15. März gewählt wurde. Die Amtszeit der 24 ehrenamtlichen Gemeinderäte geht bis Ende April 2026. In den Gemeinderatssitzungen ist Bürgermeister Markus Böck (CSU) als 25. Mitglied ebenso stimmberechtigt.

Von den 24 Gemeinderatsmandaten gingen je sechs an CSU und FW, je fünf an Grüne und SPD und zwei an die FDP. Gegenüber dem Wahlergebnis 2014 haben damit die Grünen und die FDP jeweils einen Sitz dazugewonnen, die SPD hat zwei Sitze verloren.

Im Gemeinderat sitzen 15 Männer und neun Frauen. Der Altersschnitt des Gremiums liegt bei stolzen 54 Jahren. Ältester Gemeinderat ist Peter Benthues mit 82 Jahren, jüngster Gemeinderat Florian Spängler mit 31 – und der hat schon sechs Gemeinderatsjahre auf dem Buckel.

Am längsten Gemeinderat sind Peter Benthues und Hans Negele mit je 30 Jahren, es folgen Erich Elsner und Hans Hirschfeld mit je 24 Jahren und Brigitte Scholle und Florian Spirkl mit je 18 Jahren im Amt.

Kleines belangloses Kuriosum: Unter den 15 Männern in Gemeinderat sind drei Florians, womit 20 Prozent der männlichen Ratsmitglieder den gleichen Vornamen tragen.

Hier geht es zu einer Kurzvorstellung aller 24 künftigen Gemeinderäte im Bild (die Reihenfolge ist nach der Stärke ihrer Gruppierungen und innerhalb der Gruppierung nach den individuellen Stimmergebnissen).

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.