Thera­pien nehmen wieder Fahrt auf

29.09.2020 | Vereine | 0 Kommentare

Bei den turnus­mä­ßi­gen Neuwah­len beim Verein “Luzia Sonnen­kin­der” wurde der amtie­rende Vorstand um Vorsit­zende Brigitte Scholle bestä­tigt. In ihrem Jahres­be­richt sagte sie, durch die mit der Corona-Pande­mie verbun­de­nen Einschrän­kun­gen hätten auch die tier­ge­stütz­ten Thera­pien abge­sagt werden müssen, die der Verein finan­ziert und organisiert.

Mitt­ler­weile fänden jedoch wieder Reit­the­ra­pien statt. In diesem Jahr konn­ten 27 Kinder mit insge­samt 174 Stun­den daran teil­neh­men. Durch­ge­führt wurden sie von der Thera­peu­tin Ange­lika Schoof im Reit­stall Ries. “Monis kleine Farm” mit dem Einsatz von Tieren in pädago­gi­schen, sozia­len und thera­peu­ti­schen Projek­ten werd in klei­ne­ren Grup­pen demnächst auch wieder besucht.

Der Verein hat aktu­ell 54 Mitglie­der. Den Vorstand bilden: (v. li.) Revi­so­rin Elisa­beth Zieg­ler, Vorsit­zende Brigitte Scholle, Revi­so­rin Sigrid Rick, Kassie­re­rin Heike Sechelm­ann, Stell­ver­tre­tende Vorsit­zende Juliana Scholle sowie (nicht auf dem Bild) Schrift­füh­re­rin Elke Hölsch.

Beitrag teilen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert