Leser­mail zum Arti­kel “Dumme Frage zur Bahnübergangsbeseitigung“

Immer wieder wird versucht, das „tote Pferd“ Bahn­un­ter­füh­rung wieder­zu­be­le­ben … wie Herr Mole rich­tig schreibt, ist selbi­ges aus tech­ni­schen Grün­den kaum mach­bar und wird aus Kosten­grün­den nicht geneh­migt werden!
Und der Dauer­stau auf der B471 wird nicht inner­orts erzeugt, sondern ist der Fehl­kon­struk­tion „Alla­cher Tunnel“ geschul­det!
Wollen wir eine Lösung, die die Durch­fahrt verstärkt oder eine Lösung, die den Verkehr drama­tisch redu­ziert?
Für den ziel­füh­ren­den Ansatz haben betei­ligte Bürger im Verkehrs­ent­wick­lungs­plan vom 20.04.2021 (auf der Gemein­de­seite zu finden) schon gestimmt: Orts­um­fah­rung und 30-Zone auf der Sonnen-/ Feier­abend­straße!
Verknüpft man dies mit einer „klei­nen“ Unter­füh­rung für Fußgän­ger und Radfah­rer (wurde schon mal von unse­rem 3. Bürger­meis­ter Casi­mir Katz ange­regt), liegt eine umwelt­freund­li­che Lösung für den inner­ört­li­chen Verkehr auf der Hand!
Wer wirk­lich mit dem Auto von Altschleiß­heim zum West­teil muss oder umge­kehrt, kann den klei­nen Mehr­auf­wand über die Brücke verkraf­ten! Und (Last-)Verkehr durch Ober­schleiß­heim – wollen wir den weiter dulden oder gar verstärken?

Joachim Dähler

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert