Der Musik zugetan

Mit ihren knapp 70 Jahren ist die Volkshochschule eine der ältesten in Oberbayern. Seit exakt 40 Jahren hat sie zur bestimmungsgemäßen Erwachsenenbildung noch ein spezielles Angebot im Sortiment. 1982 wurde der Vhs vom Rathaus der Auftrag erteilt, musikalische Aus- und Weiterbildung, eine gemeindliche Hoheitsaufgabe, zusammen mit der Musikvereinigung und der Musikschule Tremmel zu übernehmen.

Mit anfangs sechs Musiklehrern für 14 Schüler an sieben klassischen Instrumenten startete der Kursbereich bei der Vhs. Heute hat sich daraus eine Einrichtung entwickelt, die mit 18 Musiklehrern im Jubiläumsjahr rund 230 Schüler betreut und fördert, von klassischen Instrumenten bis zu moderner elektronischer Musik.  

Am Freitag gestalteten die Instrumentallehrer im Bürgerzentrum ein Jubiläumskonzert. Das bunte Programm reichte von Werken von Mozart, Chopin oder Rachmaninoff über Stücke von Georg Kreisler bis zu populären Pop-Hits, ehe „We are the world“ von allen Interpreten den Abend beschloss.

Ihre Premiere gab dabei eine neu gegründete „Vhs-Band“ aus Lehrern, Schülern und Ehemaligen. Moderiert wurde der Abend von Petra Hesina und Georg Kolb. Jede Spende der Konzertbesucher ging an ukrainische Flüchtlingsprojekte.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.