Wasserschaden legt Sporthalle lahm

Ein Wasserschaden hat die Sporthalle an der Jahnstraße beschädigt. Mindestens sechs Wochen ist die Halle dicht, selbst wenn Schul- oder Vereinssport nach den Infektionsschutzgesetzen wieder möglich sein wird.

Offenbar war schon seit geraumer Zeit Wasser aus einer Leitung im Bereich der Umkleide- und Sanitärräume ausgetreten. Weil die Wände aber mit Vorsatzschalen bestückt sind, blieb der Wassereintritt lange unbemerkt, umso größer war der Schaden.

Mit 27 Löchern zum Anschluss von Trocknungsanlagen wird nun versucht, die Wände wieder von der Feuchtigkeit zu befreien. Ob und welche Maßnahmen ansonsten nötig sind, wird gerade noch untersucht. Davon wird dann die Dauer der Schließung abhängen.

Die 1971 errichtete Dreifachsporthalle, damals die größte im Landkreis München, war von 2006 bis 2008 nahezu komplett erneuert worden. Auch die Installation wurde damals neu verlegt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.