785 Hektoliter aus der ‚Sinnbrauerei‘

Ihre Generalversammlung zum Geschäftsjahr 2019 hat die Remontebräu Schleißheim eG jetzt digital abgehalten. „Wir sind mehr als nur eine Brauerei. Wir sind eine Sinnbrauerei!“ So formulierte der Vorstand dabei den zentralen Leitsatz des Unternehmens.

133 Mitglieder hätten sich dabei online mit dem Geschäftsbericht für 2019 auseinandergesetzt, berichtet die Genossenschaft. Im ersten vollen Geschäftsjahr habe man einen vierstelligen Jahresüberschuß verzeichnet und eine Umsatzrendite von rund 2,5 Prozent.

Remontebräu habe rund 785 Hektoliter Bier produziert und verkauft. Der Absatz sei zu 80 Prozent im regionalen Getränkehandel in Ober- und Unterschleißheim sowie im Münchner Norden erfolgt. Die Mitgliederzahl sei auf 554 Mitglieder angewachsen.

Vorstandsvorsitzender Andreas Preißer hatte im Vorfeld der Versammlung sein Amt niedergelegt. Vorerst führen nun Sandra Kunstwadl und Thomas Haselbeck die Geschäfte der Genossenschaft zu zweit weiter.

Bei der Aufsichtsratswahl wurden Alexander Bauer und Alex Fichtl turnusgemäß in den Aufsichtsrat wiedergewählt. Preißer wurde nun neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.