Lesermail zu den Corona-Beschränkungen

Nicht der Sport ist gefährlich, nicht das Singen ist gefährlich, sondern das Virus ist gefährlich.

Am 16.6. wird die neue Corona-Tracing-App öffentlich und für jeden nutzbar. Damit kann der Weg der Corona-Infektionen nachvollzogen werden, und sie soll helfen, die erwartete zweite Corona-Welle besser in den Griff zu bekommen. Damit das funktioniert, müssen etwa 60 % der Bevölkerung diese App auf ihrem Smartphone heruntergeladen haben. Diese neue App ist also auch eine Vorsichtsmaßnahme im Kampf gegen ein Wiederaufflammen der Pandemie.

In anderen Bundesländern sind die Regeln unter anderem für Team-Sport und Chorproben gelockert worden, auch in Baden-Württemberg, wo Corona ähnlich brisant wie in Bayern war, in Bayern dagegen gelten nach wie vor viele Verbote, die auf großes Unverständnis stoßen.

In unserem Nachbarland Österreich wurden Lockerungen in den meisten Bereichen bereits vor ein paar Wochen eingeführt, zum Beispiel seit Ende Mai dürfen dort wieder Chorproben stattfinden, natürlich unter gewissen Konzepten und Hygiene-Maßnahmen.

Wann werden auch bei uns in Bayern in diesen Bereichen die Verbote aufgehoben, wann können wir wieder unseren „gefährlichen“ Hobbys nachgehen?

Christine Katz

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.