Stichwahl auch beim Landrat

Wie bei der Bürgermeisterwahl kommt es auch bei der Wahl zum Landrat des Landkreises München in zwei Wochen zur Stichwahl. Zur Wahl stehen dann der amtierende Landrat Christoph Göbel (CSU) und Christoph Nadler (Grüne). In Oberschleißheim lag Göbel mit 43,2 Prozent hauchdünn unter seinem Gesamtergebnis von 44,5 Prozent, Nadler mit 21,6 Prozent klar darunter (24,9).

Zur Stichwahl kommt es in Unterschleißheim zwischen Amtsinhaber Christoph Böck (SPD), der 47,9 Prozent erreichte, und Stefan Krimmer (CSU), der bei 35,1 Prozent landete. Tino Schlagintweit (Grüne) mit 9,4 Prozent und Martin Reichart (FW) mit 7,7 Prozent blieben chancenlos.

In Garching muss sich Bürgermeister Dietmar Gruchmann (SPD) einer Stichwahl gegen Jürgen Ascherl (CSU) stellen. Der Amtsinhaber kam auf 41,0 Prozent, Ascherl auf 28,1 Prozent. Fünf Kandidaten waren angetreten.

Einen Triumph fuhr der amtierende Bürgermeister Sebastian Thaler in Eching ein. Nominiert von SPD, Grünen, BfE, EM und ÖDP, holte Thaler 77,2 Prozent der Stimmen. Nora Kusch (CSU) kam auf 14 Prozent, Thomas Stüwe (FW) auf 8,9 Prozent.

Auch in Dachau hat der amtierende Bürgermeister triumphiert. Amtsinhaber Florian Hartmann (SPD, Grüne) holte bei vier Gegenkandidaten 76,0 Prozent der Stimmen, die vier Herausforderer blieben alle unter 15 Prozent.

In Neufahrn hat Bürgermeister Franz Heilmeier (Grüne) trotz fünf Gegenkandidaten sein Amt im ersten Wahlgang verteidigt. Heilmeier erreicht 50,7 Prozent der Stimmen und vermied damit eine Stichwahl, für die sich Ozan Iyibas (CSU) mit 21,8 Prozent qualifiziert hätte.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.