Neues Standbein für die Produktion

Mit einem Festakt hat die Schreiner Group am Freitag ihren neuen Produktionsstandort in Dorfen auf rund 5000 Quadratmeter eröffnet. Bereits seit Anfang Oktober laufen dort die 11-Farben-Siebdruckanlage sowie die Endkontrollmaschinen auf Hochtouren.

In den nächsten Wochen werden die Kapazitäten hochgefahren. „In der Endausbaustufe werden wir in Dorfen einen signifikanten Anteil unserer Etiketten für die pharmazeutische Industrie abwickeln“, sagte Geschäftsführer Roland Schreiner bei der Eröffnung. Das Dorfener Gebäude ist erneut mit einer innovativen und energieeffizienten Klimatechnologie ausgestattet.

Für das neue Werk habe man in der Region um Dorfen neue Fachkräfte rekrutiert, zugleich aber seien erfahrene Mitarbeiter aus Oberschleißheim gewechselt, heißt es aus dem Unternehmen. Im Laufe des kommenden Jahres sollen weitere Siebdruckanlagen inklusive Endkontrolle in Dorfen installiert und zudem eine Linie für die Produktion von Hänger-Etiketten für Infusionsflaschen aufgebaut werden, einschließlich Vorkontrolle, Spendemaschine und Endkontrolle.

Bei der Eröffnung: (v. li.) Projektleiter Matthias Meier, Technischer Leiter Lorenz Geiger, Geschäftsführer Roland Schreiner, Dorfens Bürgermeister Heinz Grundner und Werksleiter Ernst Werner.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.