Lesermail zur Debatte um den Bürgerentscheid auf Facebook

Sehr geehrte Frau Kranz,
ich möchte hier nur auf den Teil Ihres Schreibens eingehen, der meine Beteiligung betrifft. Sie haben in einem Post im „Oberschleißheimer Forum“ folgendes geschrieben: Jetzt werden von den Unterführungsbefürwortern schon Kinder bedroht. Ich habe darunter geschrieben: Wo werden Kinder bedroht und warum?
Als ich von einem Termin nach Hause gekommen bin, wollte ich Ihre Antwort lesen. Leider war Ihr Post gelöscht.
Herr Münster, dessen „spaßige“ Bemerkung über Kinder, Fußball und Straßen, so eine unglückliche Wendung genommen hat, hat seinen Post gelöscht.
Ihre Aussage, dass Kinder bedroht werden, und meine Frage dazu wurde von anderen Forenmitgliedern gelesen, darunter von einem Polizisten. Wollen Sie mir und diesen Usern unterstellen, dass wir lügen?
Dieses ganze Theater, nur weil in Oberschleißheim in einem Bürgerentscheid gewählt werden darf? Es ist nicht zu fassen!
In meiner privaten Nachricht an Sie habe ich Ihnen geschrieben, dass es menschlich ist, wenn man etwas falsch interpretiert, dann aber dazu auch stehen sollte. Soweit mir bekannt ist, gibt es ein Aktivitätenprotokoll, aus dem klar hervorgeht, dass die Administratoren Ihren Post nicht gelöscht haben. Das Sie ihn geschrieben haben, das kann bezeugt werden.
Gerlinde Kufer

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.