Starterfolge nochmal verbessert

In Merseburg trat „JazzADa“, die Tanzshowgruppe des TSV Schleißheim, zum zweiten Qualifikationsturnier der Saison an. Die Teenies wurden im Künstlerischen Tanz in der internationalen Qualifikationswertung mit 26,0 Punkten Erster. Damit wurde die Punktzahl des letzten Wettkampfes jedoch knapp verfehlt und auch die Qualifikation für die Deutsche und die Europameisterschaft ist noch nicht in trockenen Tüchern. In der Kategorie Schautanzgruppe Modern ohne Hebefiguren belegten sie mit 26,7 Punkten einen 3. Platz.

Die 16jährige Schülerin Lydia Theobald übertraf mit ihrem Modernen Solo zum Thema „Split“ ihre eigene Leistung aus Frankfurt und setzte sich diesmal mit 28,4 Punkten alleine auf Platz 1.

Nach dem gelungenen Einstand von „JazzADa“ in der Rheinischen Garde, entschlossen sich die Mädchen für eine Nachmeldung zum zweiten Turnier und packten auf ihre Wertung von Frankfurt gleich einen ganzen Punkt drauf. 25,3 Punkte bedeuteten am Ende Platz 1 in der B-Klasse.

In der Kategorie Moderne Gruppenformation blieben die Schleißheimerinnen mit 27,7 Punkten zwar knapp hinter dem Ergebnis von Frankfurt, siegten aber trotzdem. Im Künstlerischen Tanz erreichte die Mannschaft um Trainerin Gaby Armannsberger mit 26,7 Punkten wiederum einen 2. Platz.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.