Viel erlebt in der „Sozialen Woche“

Menschen mit Behinderungen an die Hand nehmen, Kinder mit Lernschwäche bei den Hausaufgaben unterstützen, Senioren betreuen, Menschen in einer Flüchtlingsunterkunft beraten oder geistig behinderten Menschen im Alltag helfen: Das waren Aufgaben, denen sich die Schüler der 10. Jahrgangsstufe des Carl-Orff-Gymnasiums während ihrer „Sozialen Woche“ gestellt haben. Bei einem „Bunten Abend“ wurde nun von den Erfahrungen berichtet.

Zur Vorbereitung waren im Januar Menschen mit verschiedenen Behinderungen an die Schule gekommen, um Einblick in ihr Leben und ihren Alltag zu geben. Im Februar absolvierten alle Schüler der 10. Klassen dann eine Praktikumswoche in sozialen Einrichtungen. Bei der Präsentation unter dem Motto „Gaudeamus igitur (freuen wir uns also)“ wurden einzelne Projekte und Erkenntnisse vorgestellt. Julia Pawlak und David Leucuta (Bild) führten durch den Abend.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.