Gymnasium ante portas?

Bekommt Oberschleißheim demnächst ein Gymnasium? Diesen Eindruck habe die Rede von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) beim Neujahrsempfang des Katholischen Pfarrverbands vermittelt, wunderte sich Gisela Kranz (CSU) im Gemeinderat.

Kuchlbauer habe dort die mögliche Ansiedlung so entschieden in Aussicht gestellt, dass es wohl neue interne Entwicklungen geben müsse, die ihn zu dieser Ankündigung gebracht hätten, sagte Kranz. Die CSU hatte Ende 2017 beantragt, sich um das nächste Gymnasium im Norden des Landkreises zu bewerben. Im Gemeinderat war das Projekt wegen der Kosten kritisch gesehen worden, die Gemeindeverwaltung erhielt lediglich einen Prüfauftrag.

Kuchlbauer sagte, es hätten „Gespräche mit dem Landrat und dem Unterschleißheimer Bürgermeister stattgefunden“, aber getan hätte sich noch überhaupt nichts. „Wir haben kein Grundstück“, wiederholte er das zentrale Problem.

„Das klang beim Neujahrsempfang anders“, sagte Kranz.

 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.