‚fami‘ künftig an beiden Schulen

Das Projekt „fami“ – für fördern, aktivieren, motivieren, integrieren – der Nachbarschaftshilfe soll wie an der Grundschule Parksiedlung auch an der Berglwaldschule starten. Der Gemeinderat hat einstimmig 7500 Euro für Personalkosten bewilligt.

Im „fami“ würden in diesem Schuljahr 49 Kinder mit Defiziten in den Fächern Lesen, Schreiben und Rechnen in Einzel- wie auch Gruppennachhilfe gefördert, berichtete die Nachbarschaftshilfe in ihrem Antrag.

Diese Stunden sind für die Eltern kostenfrei. Durch eine enge Zusammenarbeit mit der Schule könne „für jedes Kind der optimale Förderbedarf ermittelt und abgedeckt werden“. Gemeinderätin Lena Negele, selbst Lehrerin an der Schule, nannte das Projekt „großartig“.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.