St. Jakobus ist wieder zugänglich

Nach einer jahrelangen Generalsanierung wird die historische Kapelle St. Jakobus in Hochmutting am Sonntag, 25.07., dem Fest des Hl. Jakobus eingeweiht. Die Altarweihe erfolgt durch Erzbischof Reinhard Kardinal Marx.

Die Einweihungsfeier findet Corona-bedingt nur mit geladenen Gästen statt, wird aber live via youtube übertragen, ebenso gibt es auch einen Livestream in der Pfarrkirche St. Wilhelm (Link auf pv-oberschleissheim.de).

Ab 2005 begann die Sanierung eines der ältesten Kirchenbauten im Landkreis München. Beteiligt waren die Gemeinde, die staatliche Schlösser- und Seenverwaltung und die Denkmalschutzbehörde. Übergreifend kümmerte sich ein Förderverein Jakobuskapelle, den Elisabeth Ziegler als Bürgermeisterin gegründet hatte und dem sie als Alt-Bürgermeisterin weiter vorsteht.

Zunächst musste das durchfeuchtete Mauerwerk trockengelegt werden, dann wurde der historische Chorbogen wiederhergestellt sowie ein neuer, historisierender Putz aufgebracht. Die Kirche schmückt nun eine historische Jakobus-Statue; Ambo und Altar wurden neu eingebracht und erhalten bei der Altarweihe den kirchlichen Segen.

Die Kapelle soll künftig für Trauerfeiern, Gottesdienste und Andachten beider Konfessionen, aber auch kleine Kammerkonzerte und Ausstellungen genutzt werden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.