Georg Kalmer wurde 80

Seinen 80. Geburtstag feierte am Sonntag Georg Kalmer, am Ort eine Institution vor allem als Vorsitzender des Kranken- und Altenpflegevereins. 1986 hat er zusammen mit Peter Benthues den einstigen Unterstützerverein der Niederbronner Schwestern wiederbelebt und führt ihn seither ununterbrochen als Vorsitzender.

Dank Kalmers Engagement ist der Verein heute eine der größten sozialen Stützen in der Gemeinde und aktuell unter großem persönlichem Einsatz des Vorsitzenden auch Pionier eines Demenzprojekts.

Kalmer lebt seit 1960 in Oberschleißheim und ist verheirat mit Ehefrau Rosemarie. Das Paar hat zwei Töchter.

Bis 2005 war er Geschäftsführer der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und bis 2007 auch Geschäftsführer des Historischen Kollegs, zweier Münchner geschichtswissenschaftlicher Forschungseinrichtungen mit internationaler Bedeutung.

1980 bis 1994 war er Vorsitzender des Pfarrgemeinderats Maria Patrona Bavariae. Für seine berufliche Leistung wurde er mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Caritas verlieh ihm die „Pater-Rupert-Mayer-Medaille” für seinen Einsatz, dazu erhielt er höchste Würdigung für soziales Engagement von Land, Bezirk und Landkreis.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.