Wo bleibt die Kultur?

Mehr Engagement und Kreativität im Umgang mit dem künstlerischen Angebot fordert der FDP-Ortsvorsitzende Casimir Katz von der Bayerischen Staatsregierung. Bei den Fortschreibungen der staatlichen Beschränkungen zur „Corona“-Eindämmung rügte er „mangelnde Wertschätzung des kulturellen Angebotes“.

In einem Beitrag für die schleissheimer-zeitung.de schreibt Katz, dass bei allen angekündigten und angedeuteten Veränderungen der Beschränkungen die Kultur total ausgespart bleibe. Dabei seien durchaus kreative Wege denkbar, auch hier Lockerungen der rigiden Verbote einzuführen.

Hier geht’s zum Beitrag im Wortlaut.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.