Lesermail zum Artikel „Konkurrenten Böck, Müller und Katz künftig im Team“

Liebe Gemeinderäte,

es ist Ihnen schon bewusst, dass die Schleissheimer-Zeitung ein öffentliches Medium ist, das jeder mitlesen kann?

Wenn Ihnen selbst öffentliches sachthemenfreies Gezänke nicht peinlich ist, wie darf sich der Bürger und Wähler die Arbeit im Gemeinderat vorstellen? Muss ich 6 Jahre kompletten Stillstand befürchten, weil man aus dem Zankmodus nicht raus kommen wird oder, schlimmer, garnicht will?

Sonnige Grüße,
Gerald Bergmann

2 Lesermails

  1. Vielen Dank Herr Bergmann,
    Sie sprechen sicherlich vielen Lesern hier aus der Seele, ich finde es auch unmöglich!
    Bleiben Sie gesund und
    viele Grüße
    Cornelia Holzer

    1. Liebe Leser,
      sehr geehrter Herr Bergmann,
      die leicht verklausulierte Forderung nach sachthemenbezogenen Diskussionen mit Entscheidungsfindungen sowie sachlicher Arbeit aller Gemeindefunktionäre (Bürgermeister, Gemeinderäte – sowohl gewesene als auch zukünftige) kann man nur unterstützen.
      Hoffnungsvolles Servus
      Roland Olejnik

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.