Lesermail zum Artikel „Stilfragen beim Lichterfest“

Während der 1.Bürgermeister immer lächelt und nur Gutes tut, wird sein Propagandaministerium auf diversen, sozialen Online-Foren nicht müde – auch während der Vorweihnachtszeit -, andere schlecht zu machen und auf subtile Art und Weise seine politischen Ziele unter die Leute zu bringen, siehe Straßenunterführung.
Ich frage mich, ob das guter Stil ist?
Da ist mir ein politischer Stand auf dem Lichterfest mehr Erleuchtung – der ist wenigstens sichtbar und geradeaus.

Ingrid Lindbüchl, Gemeinderätin (Grüne), Bürgermeisterkandidatin

Ein Lesermail

  1. Sehr geehrte Frau Lindbüchl,
    bevor Sie Mitglieder der Freien Wähler als „Propagandaministerium“ betiteln, sollten Sie sich über die Bedeutung informieren und nicht einfach nur ein vermeintlich tolles Schlagwort benutzen, um hier in den Medien Aufmerksamkeit zu bekommen. Im Internet finden Sie dazu aussagekräftige Artikel. Ich erwarte von Ihnen, dass Sie diesen Vergleich zurücknehmen, wenn Sie schon von gutem Stil reden!
    Gerlinde Kufer

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.