Aus für Frauenfußball

Ausgerechnet zum 100. Jubiläum hat beim FC Phönix eine jahrzehntealte Tradition geendet. Der Verein hat seine Damenmannschaft aufgegeben.

In der vor zwei Jahren eingeleiteten Spielgemeinschaft mit dem ESV Freimann waren zuletzt nur noch vier Phönix-Spielerinnen verblieben. Bei einer Bestandsaufnahme nach Saisonende entschied sich der Vereinsvorstand mit Damenleiterin Meli Stern, die Abteilung aufzulösen. Die verbliebenen aktiven Spielerinnen wechseln zum ESV Freimann und setzen dort den sportlichen Kurs mit zuletzt zwei Aufstiegen fort.

„Wir haben das feste Ziel, baldmöglichst wieder Frauenfußball beim FC Phönix zu haben“, betont Vorsitzender Helmut Beck dennoch.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.