Kampfansage souverän gekontert

Nach vier von sechs Qualifikationsläufen um das eine deutsche Ticket zur Hallenrad-Europameisterschaft liegen Alexander Brandl und Andreas Steger vom RSV Schleißheim klar vor ihren Kontrahenten. Zum Auftakt der dreiteiligen JuniorMasters-Serie im unterfränkischen Randersacker gewannen sie beide Läufe vor ihren neu aufgestellten Konkurrenten aus Langenselbold, zunächst denkbar knapp mit nur einem Punkt Abstand, dann mit sieben Punkten deutlich.

Beim zweiten Wettkampf hatten die Langenselbolder ihr Wettkampfprogramm kräftig aufgestockt, so dass es jetzt nur noch einen halben Schwierigkeitspunkt hinter dem von Steger/Brandl lag. Vor den kritischen Augen der Kampfrichter klappte aber doch nicht alles wie geplant, sodass am Ende 117,82 und 119,74 Punkte auf der Anzeigetafel standen. Das RSV-Team konterte diese Kampfansage souverän und verwies mit 122,80 und 123,03 ausgefahrenen Punkten ihre Konkurrenz erneut auf Rang 2.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.