Lesermail zum Artikel „Neues Bürgerbegehren für Straßenunterführung“

Sehr geehrter Herr Dr. Kropp,

Sie und die Grünen in Osh wollen nicht akzeptieren, dass es nur um eine Unterschriftenaktion für einen Bürgerentscheid geht.

Ihre Gründe gegen das Bürgerbegehren kann ich so nicht stehen lassen.
Sie behaupten in Ihrer Lesermail, Brummifahrer benutzen dann die B471 als Ausweichroute. Sie sind doch Schleißheimer, wissen Sie nicht, dass schon seit mindestens 10 Jahren an beiden Ortseingängen (Lustheim und Badersfeld) ein Durchfahrtsverbots über 7,5 t besteht? Die LKW`s müssen bereits seit Jahren auf der Autobahn Oberschleißheim umfahren.

Was hat es mit der Unterführung zu tun, wenn Sie so nebenbei einen Freien-Wähler-Unterstützer als Immobilienbesitzer ausmachen? Ihre Aussage ist nicht nur unterschwellig, sondern auch eine Abwertung der von Ihnen gemeinten Person.

Ich war 31 Jahre aktives Mitglied der Feuerwehr und immer war die Bahnschranke bei Einsätzen das größte Hindernis. Das gleiche gilt für BRK, Notarzt und Polizei. Wenn sie zu Einsätzen in den westlichen Ortsteil gerufen werden, geht viel Zeit verloren, denn sie müssen über die Überführung an der Mittenheimer Str. fahren. Gerade Sie als Arzt müssten dafür mehr Verständnis haben, denn schon eine Minute Zeitersparnis kann Leben retten!

Herr Dr. Kropp, geben Sie Ihre ablehnende Haltung auf und unterschreiben Sie mit Ihren Mitschreitern den Antrag des Bürgerbegehrens, denn entschieden wird erst am Wahltag.

Hans Negele, GR FW

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.