Beitragserhöhung wird notwendig

Auf finanziell härtere Zeiten stimmte der wiedergewählte Vorsitzende Markus Hollweck den RSV Schleißheim bei der Hauptversammlung ein. Aufgrund der seit Jahren rückläufigen Mitgliederzahlen und des schwindenden Engagements für das Ehrenamt werde es immer schwieriger, Personen für die notwendige Arbeit in der Vereinsverwaltung und bei kulturellen und Sportveranstaltungen zu finden.

Die kulturellen Veranstaltungen seien zur Finanzierung des Sportbetriebs unumgänglich. Steigende Beiträge für Verbände, gestiegene Ausgaben für Fahrtkosten zu Wettkämpfen und Trainingslagern und reduzierte Zuschüsse und Spenden verschärften die Lage noch, so Hollweck.

Es werde daher unumgänglich werden, höhere Beiträge insbesondere für aktive Sportler zu beschließen, um den Sportbetrieb aufrecht zu erhalten. Für 2021 bilanzierte der Verein noch zahlreiche Platzierungen der Kunstradsportler auf vorderen Plätzen bei den Oberbayerischen, Bayerischen und Deutschen Meisterschaften.

Geehrt wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft Walter Kugler (Bild). Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurden gewählt: Vorsitzender Markus Hollweck, Zweiter Vorsitzender Thomas Laser, Kassierin und Jugendwartin Denise Quaiser, Schriftführerin Marion Wechner, Sportleiterin Doris Schmidt und Veranstaltungsleiter Adrian Siegwardt.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.