Lesen als Ferienspaß

73 Kinder hatten sich am Sommerferien-Leseclub der Gemeindebücherei beteiligt. Nun gab es die große Preisverleihung. Die Bücherei hatte extra für den Leseclub neue Bücher angeschafft.

Insgesamt wurden in den abgegebenen Sommerjournalen über 400 gelesene Bücher erfasst. Besonders fleißige Leser schafften es sogar, in den Ferien Stempel für mehr als 20 Bücher zu sammeln. Zwei Drittel der teilnehmenden Kinder hatten mindestens drei Bücher gelesen und wurden dafür mit einer Urkunde geehrt.

Die meisten Teilnehmer gab es heuer in den ersten Klassen. „Wir hoffen, dass die Begeisterung fürs Lesen anhält“, sagte Büchereileiterin Miriam Winter. Bei der Preisverleihung wurden in zwei Altersgruppen jeweils fünf Preise verlost und vom Zweiten Bürgermeister Harald Müller überreicht.

Die Preise reichten vom Buchgutschein über den Kinobesuch in Unterschleißheim bis hin zum Bouldern in der Kletterhalle Dachau und dem Hauptpreis, einem Gutschein für die Airhop-Trampolinhalle in München. Alle bekamen einen Eisgutschein, den „Die Neuen Bürgerstuben“ gesponsert hatten.

Bei der Preosverleihung mit den eifrigen Lesern: (hinten, v. li.) Stellvertretende Büchereileiterin Paula Ligataj, Büchereileiterin Miriam Winter und Zweiter Bürgermeister Harald Müller.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.