Am Start bei der ‚Deutschen‘

Die beiden Kunstrad-Duos des RSV Schleißheim in der Klasse ab 19 Jahre haben sich in den bisherigen Turnieren nun die Tickets zur Deutschen Meisterschaft gesichert. In drei Masters-Turnieren wurden die Qualifikationen vergeben.

Bei den 1. GermanMasters sicherten sich im Zweier offen Robert Schmidt und Sabine Tausch von der Startgemeinschaft Schleißheim/Pullach mit dem 4. Rang (130,58 ausgefahrene Punkte) ihre Startberechtigung bei den Deutschen Meisterschaften quasi im ersten Anlauf, obwohl noch nicht alles so rund lief, wie man es sich vorgestellt hatte.

Das zweite RSV-Duo, Alexander Brandl und Andreas Steger, erreichte den 7. Platz und musste damit auf die zweite Chance beim DeutschlandCup in der Nähe von Bremen vertrauen. Doch im zweiten Anlauf mit Platz 2 beim DeutschlandCup (117,17 ausgefahrene Punkte) sind auch sie bei den Deutschen Titelkämpfen dabei.

Mit jeweils Rang 5 beim 2. Masters (138,18 ausgefahrene Punkte) in Rehbrücke bei Potsdam sowie beim 3. GermanMasters in Soden bei Frankfurt (140,95 ausgefahrene Punkte) liegen Schmidt/Tausch auch noch sehr gut im Rennen für eine Berufung in die Nationalmannschaft.

Brandl/Steger dürften mit Rang 6 beim 2. GermanMasters (126,24 Punkte) und Rang 7 beim 3. GermanMasters (104,80 Punkte) hier nicht mehr mitmischen. Die endgültige Nominierung folgt erst nach der Deutschen Meisterschaft in Mainz Mitte Oktober.

Fest qualifiziert zur WM ist dagegen Magdalena Müller, die derzeit vorwiegend in Schleißheim trainiert und für Italien an den Start gehen wird.

Die Masters-Teilnehmer: (v. li.) Magdalena Müller, Fritzi Tausch, Trainerin des RSV Pullach, Alexander Brandl, Andreas Steger, Robert Schmidt, Sabine Tausch und Michael Grädler, Trainer des RSV.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.