Kulinarische Grüße aus der Heimat

Zum ersten Mal seit 2019 konnte der Helferkreis Asyl wieder ein Sommerfest mit Geflüchteten feiern, die in Oberschleißheim untergekommen sind. Außer den Bewohnern der Unterkunft an der Bahnhofstraße, die aus rund einem Dutzend Ländern vorwiegend in Afrika und im Nahen Osten stammen, haben auch zahlreiche Ukrainerinnen teilgenommen. Sie wohnen aktuell in der Begegnungsstätte am Tower und in privaten Unterkünften.

Eine Sprecherin der Ukrainerinnen dankte Bürgermeister Markus Böck stellvertretend für die Oberschleißheimer für die großzügige Gastfreundschaft. Anschließend wartete ein reiches Buffet: Geflüchtete aus Eritrea, Syrien, der Ukraine und anderen Ländern hatten typische Gerichte aus ihrer Heimat gezaubert. Das Sommerfest klang mit Tanz und Musik aus.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.