Lesermail zum Artikel „Kinderhaus nicht finanzierbar“

Sehr geehrter Herr Katz,

es wäre doch sehr sinnvoll, wenn die Gemeinde Luxusprojekte wie die Neugestaltung des Bahnhofsplatzes erst einmal stornieren würde und das Geld für die wirklich wichtigen Themen, wie Schule und Kita, ausgeben würde.

Wenn in der Gemeindekasse ständig Ebbe herrscht, dann sollte darüber nachgedacht werden, ob da in der Gewerbepolitik nicht schon seit langer Zeit etwas grundsätzlich falsch läuft. Alleine das Lesen der vielen Lesermails auf der Schleißheimer Zeitung, die von verschiedensten Personen geschrieben wurden, würde hier schon viele Denkanstöße liefern.

Außerdem sollte sich die Gemeinde überlegen, wie die Besucher der Schlösser und Museen zum Füllen der Gemeindekasse beitragen können. Hier denke ich nicht an Parkplatzgebühren, sondern an Einnahmen aus Gewerbebetrieben, die das Potential der Besucher nutzen.

Das Thema Steuererhöhung ist eigentlich urtypisch für ganz andere Parteien und passt so ganz und gar nicht zur FDP.

Günter Braun

Ein Lesermail

  1. Sehr geehrter Herr Braun,

    wenn die Brücke fertig ist, werden die Expressbusse am S-Bahnhof halten und es wird eine weitere Expressbuslinie hinzukommen. Die Radlständer an der S-Bahn sind viel zu wenig. Außerdem gibt es das Ziel, alle Busstationen barrierefrei auszubauen. Das ist jetzt kein reiner Luxus, sondern auch eine Pflicht-Aufgabe, der die Gemeinde irgendwann nachkommen sollte.

    Die Umgestaltung des Bahnhofvorplatzes wird außerdem über das Projekt der Sozialen Stadt gefördert.

    Ich bin ganz sicher nicht der einzige in der FDP, der sich an John F. Kennedy orientiert: „Frage nicht was Dein Land für dich tut, sondern was Du für Dein Land tun kannst“. Ich zahle gerne Steuern, wenn sie für etwas Sinnvolles verwendet, also investiert werden.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.