‚Gold‘ nach zweimal Patt

Bei 36 Grad am Sonntag schlossen JazzADa, die Tänzerinnen des TSV, ihre Saison mit zwei Deutschen und zwei Europa-Meister-Titeln ab.

JazzADa’s „Jazz No. l“ startete in der „Rheinischen Garde“ bei den Aufsteigern und holte sich mit 26,3 Punkten den ersten Platz. Besonders spannend wurde es anschließend in der Kategorie „Gruppe Künstlerischer Tanz“, wo sich die Mädchen gegen ihre Gegner aus Ungarn durchsetzten – mit der gleichen Punktzahl wie ihre Mitstreiter des TG Mücheln.

Beide Gruppen mussten zum Stechen antreten und nochmal ihre Tänze zeigen. Auch bei diesem Durchgang erreichten beide Mannschaften mit 28,3 Punkten die gleiche Punktzahl. Nun wurden alle einzelnen Punkte inklusive der Streichwertungen, die es bei jedem Tanz gibt, zusammengerechnet und das gab einen kleinen Vorsprung für die Schleißheimerinnen und damit den Europameistertitel.

Am Ende des Tages war die Entscheidung in der Kategorie „Moderne Gruppenformation ohne Hebefiguren ab 11 Personen“ wieder klarer und JazzADa gewannen beide Meistertitel.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.