Friedenstaube unterwegs

Die Friedenstaube der NordAllianz macht derzeit in Oberschleißheim Station. Die aus Bronze gegossene Taube soll in Zeiten des Ukraine-Kriegs ein Zeichen und Wunsch für den Weltfrieden sein. Mit der Aktion will die NordAllianz den Frieden öffentlich anmahnen.

Bei der Bürgerversammlung am Mittwoch stellte Bürgermeister Markus Böck die Aktion vor. Ausdrücklich dankte er den Oberschleißheimern für ihre Hilfs- und Spendenbereitschaft für die Ukraine.

Schon in den ersten Tagen des Krieges konnte ein Hilfskonvoi auf den Weg geschickt werden, eine Kleiderkammer sei im Aufbau und der Spendentopf  der Initiative „Oberschleißheim hilft“ sei bereits gut gefüllt. Er wird verstärkt durch ein Crowdfunding der „Münchner Bank“, die zu jeder Spende nochmals 10 Euro zuschießt.

Spenden in diesem Rahmen ist noch bis 15.05. möglich, die Zielsumme beträgt 5000 Euro. Infos unter oberschleissheim.de/ukrainehilfe.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.