Stark mit neuem Programm

Optimal lief es für die Sportler des RSV Schleißheim im unterfränkischen Amorbach bei den Bayerischen Meisterschaften 2022 im Kunstradfahren. Die beiden Zweier Emily Brenner/Lea Steger bei den Juniorinnen und Alexander Stadler/Markus Wechner bei den Junioren waren nicht zu schlagen.

Neu in die Altersklasse der Junioren aufgestiegen, ging es für Stadler/Wechner bei ihrem ersten Start in dieser Saison gleich um den Titel. Nach längerer Verletzungspause wurde das Wettkampfprogramm so gut wie möglich angepasst. Als eingespieltes Team konnten die Deutschen Schülermeister von 2021 trotz Trainingspause mit 80,90 ausgefahrenen Punkten den Bayerischen Titel erringen.

Emily Brenner und Lea Steger, die vor ein paar Wochen schon den oberbayerischen Titel einfuhren, hatten über den Winter ihr Programm noch um einige Schwierigkeiten wie die Lenkerstand-Drehung erweitert. Mit 113,90 Punkten gestartet erhielten die beiden von den Kampfrichtern kaum Abzüge, sodass sie eine neue persönliche Bestleistung erzielten.

Die Meister: (v. li) Alex Stadler, Markus Wechner, Lea Steger, Emily Brenner, (vorne) Trainer Michael Grädler.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.