Mehr um die Schätze des Ortes bemühen

Einige der zahlreichen Baudenkmäler in Oberschleißheim hat die Grüne Landtagsabgeordnete Sabine Weigand besucht. Zusammen mit dem örtlichen Abgeordenten Markus Büchler besichtigte die denkmalpolitische Sprecherin der Grünen denkmalgeschützte Wohngebäude an der Freisinger und Mittenheimer Straße, die Schlossanlage, die Flugwerft und die stark sanierungsbedürftige Regattastrecke.

Für die kurzfristig gestoppte Sanierung der Regattastrecke forderten die Parlamentarierer mehr Anstrengung von Bund und Land für das Olympia-Denkmal. Im Herbst soll es dazu einen Runden Tisch geben.

In der Schlossanlage und der Flugwerft hat Sabine Weigand großes Potential für zusätzliche Nutzungen ausgemacht, insbesondere im kulturellen Bereich. „Im schönen Oberschleißheim gilt es, noch viele Schätze zu heben“, sagte sie.

Der Südpavillon des Neuen Schlosses sowie der Nordteil des Wilhelmshofes sind derzeit ungenutzt und in keinem guten baulichen Zustand. „Der Zustand dieser Anlagen ist alles andere als eine Augenweide im historischen Schloss-Ensemble“, sagte Büchler, gerade in Hinblick auf die unansehnlichen ehemaligen Stallungen im Wilhelmshof.

Der Staat müsse sich auch um seine Liegenschaften kümmern und sie herrichten, forderte er: “ Es gibt nicht nur Neuschwanstein.“ Denkbar sähen die Grünen dort die Schaffung neuen Wohnraums oder auch eine Nutzung als Ausstellungsort oder die Realisierung einer zeitgemäßen Gastronomie.

Auch die Situation privater Eigentümer thematisierte die Denkmalexpertin. „Es kann nicht sein, dass die Hausbesitzer oft mit den Sanierungskosten alleine gelassen werden“, meinte Weigand, „da muss einfach mehr vom Staat kommen.“

Ein Lesermail

  1. Das empfinde ich als eine super Aktion: verborgene Schätze in OSH heben!

    Viele wichtige Objekte, deren Bestandserhaltung für den Ort wichtig sind, wurden besucht und in eine Liste aufgenommen. Einen Schatz vermisse ich. Bitte nehmt euch auch des „Verrückten Alten Bahnhofs“ an.

    Denkmalschutz für dieses Objekt wäre extrem wichtig, damit das Objekt nicht noch weiter verfällt bzw. für fragwürdige Nutzungen zweckentfremdet wird.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.