Zulage für Erzieherinnen festgeschrieben

Die Arbeitsmarktzulage für Erzieherinnen wird auf fünf Jahre verlängert. Einstimmig hob der Gemeinderat die bislang jährliche Befristung auf. Die Gemeinde kostet das jährlich rund 210.000 Euro, was „gut investiertes Geld“ sei, wie Bürgermeister Markus Böck betonte.

Die FW forderte eine kürzere Festlegung von maximal drei Jahren. Man verständigte sich aber darauf, mit den fünf Jahren den Trägern der Kindertagesstätten und dem Personal Planungssicherheit zu vermitteln, dafür aber im Gemeinderat regelmäßig eventuelle Notwendigkeiten zur Anpassung zu checken.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.