Der erste Schrei – ins Telefon

Weil bei seiner Ehefrau die Wehen einsetzten, rief ein werdender Vater am Dienstag Früh das Notruftelefon der Integrierten Leitstelle München an. Noch während er am Telefon war, begann die Geburt. Der Telefonist am Notruf begleitete nach Polizeiangaben die Geburt telefonisch.

Während Rettungswagen, Notarzteinsatzfahrzeug, Kindernotarzt und Neugeborenen-Notdienst auf dem Weg waren, erfuhr der Mann am Telefon schon, dass vom kleinen Mädchen bereits der Kopf zu sehen sei. Binnen kurzem waren via Telefon auch schon die ersten Schreie der Neugeborenen zu hören.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte sollen die 29jährige Mutter und die kleine Marta wohlauf gewesen sein. Sie wurden zur Nachsorge in eine Klinik gebracht.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.