Power für E-Mobilität

Die Schreiner Group hat an ihrem Hauptsitz am Bruckmannring neun Landestationen für E-Fahrzeuge in Betrieb genommen. Jetzt soll auch der Anteil an Elektrofahrzeugen im betriebseigenen Fahrzeugpark erhöht werden. 

Auf ihren Parkhausdächern erzeugt die Schreiner Group schon lange Solarstrom, der nun auch direkt in die Elektromobilität einfließen kann. Auch Besucher und Mitarbeiter können dort ihr Elektrofahrzeug betanken.

„Mit der Installation der E-Ladesäulen können wir noch mehr für den Klimaschutz tun als bisher schon,“ freute sich Geschäftsführer Roland Schreiner. Das Lade-Equipment solle auch „für unsere Mitarbeiter ein weiterer Anreiz für den Kauf von Elektrofahrzeugen sein“.

Schreiner hat nach eigenen Angaben über die Jahre den CO2-Ausstoß des Unternehmens um 65 Prozent reduziert und den Anteil an erneuerbaren Energien auf über 50 Prozent gesteigert. 

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.