Lesermail zum Artikel „Wirtschaftsförderer braucht’s doch nicht“

Sehr geehrte Damen und Herren,

als unpolitische Person möchte ich einen kleinen Hinweis anbringen: Die Komplexität der Aufgabengebiete von Wirtschaftförderung kann erahnen, wer sich mit Inhalten der homepage des Deutschen Städte- und Gemeindetages beschäftigt:
https://www.dstgb.de, Schwerpunkt Wirtschaft und Tourismus.

Ich wünschen allen Personen, die nun in der Gemeindeverwaltung mit diesen Aufgaben zusätzlich betraut wurden, die notwendige Zeit und Energie, auch für Engagement ausserhalb der regulären Dienstzeit, und vor allem sichtbare und ertragreiche Erfolge für den Ort.

Irene März

Ein Lesermail

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.