Feierjahr zum 70. Geburtstag

1951 gegründet, feiert die Schreiner Group heuer ihr 70. Jubiläum. Über sieben Jahrzehnte wuchs das Familienunternehmen vom Garagenbetrieb in München zu einem international tätigen High-Tech-Unternehmen mit über 1200 Mitarbeitern weltweit an vier Standorten.

Am 1. Oktober 1951 wurde die „M. Schreiner – Spezialfabrik für geprägte Siegelmarken und Etiketten“ von Margarete und Theodor Schreiner in einer Garage im Münchner Stadtteil Laim gegründet. 1974 übernahm Sohn Helmut die Leitung der Firma. 1993 erfolgte der Umzug an den Bruckmannring, weiterhin Hauptsitz des Unternehmens.

2012 schließlich übernahm Roland Schreiner in der dritten Generation die Geschicke des Familienunternehmens. Nach der Eröffnung eines US-Produktionsstandorts in Blauvelt (New York) folgte 2015 in Fengpu bei Shanghai eine chinesische Niederlassung. 2019 eröffnete die Schreiner Group in Dorfen einen zweiten Standort in der Region.

„Schreiner wurde mit viel Fleiß und etwas Glück, besonders jedoch mit einer enormen Investitionsbereitschaft und dem absoluten Willen, dem Kunden zu helfen, auch international erfolgreich“, bilanziert Geschäftsführer Roland Schreiner die Historie.

Angesichts der weltweiten Pandemie hat das Unternehmen bereits entschieden, das Jubiläum ohne zentrale Feier zu begehen, auch ein Tag der offenen Tür oder eine andere Großveranstaltung stehen nicht auf dem Plan. Stattdessen sollen „viele schöne Momente“ gefeiert werden, „um auch im Kleinen das Jubiläum gebührend zu würdigen“, heißt es in einer Mitteilung.

Zum Augftakt präsentierte Roland Schreiner das Jubiläumslogo.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.