Lesermail zum Artikel „Wer kriegt Filter ins Klasszimmer?“

Vielleicht sollte man dem Zitierten zumindest zugestehen, einschätzen zu können, falsch zitiert bzw. verstanden worden zu sein. Das Wort „Aktionismus“ wurde von mir gesagt und ich kann nur sagen, dass ich es nicht auf den Antrag bzw. den Vorstoß der SPD bezogen habe. Es bezog sich nur auf die überraschende Entwicklung, sich plötzlich mit einem wesentlich umfangreicheren Antrag und höheren Kosten bei weitaus mehr offenen Fragen konfrontiert zu sehen. Durch Vorgespräche mit Dir, Florian Spirkl, war ich doch über eure Pläne informiert und mit deren Umsetzung einverstanden. Wieso sollte ich da Aktionismus vorwerfen?

Grüße
Stefanie Haselbeck
Gemeinderätin (CSU)

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.