Rathaus tageweise im Home-Office

Als Vorsichtsmaßnahme in der „Corona“-Pandemie hat das Rathaus nun wieder wie im März Block-Belegung eingeführt. Es sind zwei Mitarbeitergruppen gebildet, die sich tageweise in der Anwesenheit im Rathaus abwechseln und ansonsten im Home-Office arbeiten.

Schon im März hatte die Gemeindeverwaltung kurzzeitig den Modus eingeführt. So soll verhindert werden, dass ein möglicher Infektionsfall die gesamte Behörde lahm legt.

Auch Bürgermeister Markus Böck ist jeden zweiten Tag im Home-Office, dafür ist immer dann Zweiter Bürgermeister Harald Müller zu Stippvisten im Rathaus für unumgängliche Unterschriften.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.