Wünsche warten schon am Baum

Auch heuer gibt es im Schreibwarengeschäft Heckenstaller wieder eine Weihnachts-Wunschbaumaktion. „Der eine oder andere Wunschzettel für Weihnachten ist bestimmt schon in Arbeit“, sagt Inhaberin Jenny Heckenstaller, „es gibt aber genug Menschen, an die niemand denkt und die wahrscheinlich nichts oder so gut wie gar nichts zu Weihnachten bekommen.“

Da setzt der „Wunschbaum“ an. Ihre im Vorjahr spontane Aktion wurde heuer ausgebaut und neun soziale Einrichtungen am Ort mit an Bord genommen. Jede davon wird zwölf Wunschzettel von ausgesuchten Bedürftigen im Schreibwarengeschäft abgeben, die dort dann an einen Weihnachtsbaum gehängt werden.

Wer an Weihnachten Gutes tun will, kann sich einen Wunschzettel aussuchen, vom Baum nehmen und den Wunsch erfüllen. Der Wert der Wünsche ist auf jeweils 30 Euro beschränkt. „Das Schöne an der Aktion ist auch, dass Kreativität und Originalität ein Rolle spielen“, betont Heckenstaller.

Der „Wunschbaum“ steht nun bereits, unter den ersten Wünschen ist beispielsweise ein Fußball, den ein Kind so gerne möchte. Die Wünsche können spätestens bis 14. Dezember im Schreibwarenladen Heckenstaller, Am Stutenanger 6, abgegeben werden. Heckenstaller sammelt die Geschenke und sorgt dafür, dass sie das Christkind auch rechtzeitig bringt. (Das Bild zeigt die Bescherung 2019.)

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.