‚Einzigartiger Einsatz‘

Für jeweils 30 Jahre Zugehörigkeit zum Gemeinderat hat die Gemeinde vor der jüngsten Ratssitzung Peter Benthues (Bild ob.) und Hans Negele (Bild unt.) geehrt. In seiner Laudatio würdigte Bürgermeister Markus Böck „einzigartigen Einsatz für unseren Ort“.

Beide hätten in den drei Jahrzehnten „die Gemeinde mitgeprägt“. Die regelmäßig herausragenden Wahlergebnisse der beiden zeigten, „dass die Bürger das auch so sehen“. Mit ihrer Erfahrung seien sie „die lebenden Archivare der Gemeinderats“.

Benthues (82) und Negele (75) waren 1990 in den Gemeinderat eingezogen, damals beide auf der CSU-Liste, die Negele später im Streit zur FW verließ. Bis 1988 hatte bereits sein Vater Ferdinand Negele dem Gemeinderat angehört. Negele kandidierte 1994 für die FW als Bürgermeister, Benthues dann für die CSU 1996, beide erfolglos.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.