Bürgermeister besucht alte Wirkungsstätte

Zusammen mit seinen beiden Stellvertretern hat sich der neue Bürgermeister Markus Böck (CSU) bei der Schreiner Group vorgestellt. Böck kannte das Terrain bestens, war er doch vor 20 Jahren selbst für zweieinhalb Jahre hier im Bereich Druckweiterverarbeitung angestellt.

Der größte Arbeitgeber am Ort produziert innovative Hightech-Labels und Funktionsteile für die Kernmärkte Fesundheit und Mobilität. Gerade in der derzeitigen Corona-Krise würden Produkte des international tätigen Familienunternehmens weltweit verstärkt benötigt, schilderte Geschäftsführer Roland Schreiner.

Nach einer Führung zum Showroom des Unternehmens und einem kurzen Blick in die Hightech-Produktion zeigte Roland Schreiner den Imagefilm der Schreiner Group und berichtete über die derzeitige Lage. Seit einiger Zeit produziert die Schreiner Group auch selbst entwickelte Mund-Nase-Masken. Schreiner überreichte dem Bürgermeister 100 Masken als Spende für die Gemeinde.

Böck würdigte nach dem Besuch „ein so agiles und innovatives Unternehmen“. Die Schreiner Group ist seit 1993 in Oberschleißheim heimisch. Das Betriebsgelände umfasst heute sechs große Büro- und Produktionsgebäude, zwei Parkhäuser und mehrere kleine Objekte. Inzwischen arbeiten über 1000 Mitarbeiter am Ort.

Beim Besuch: (V. li.) Zweiter Bürgermeister Harald Müller, Geschäftsführer Roland Schreiner, Bürgermeister Markus Böck, Dritter Bürgermeister Casimir Katz und Kaufmännischer Leiter Karl Tschacha.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.