Internationalisierung und Digitalisierung als Schwerpunkte

Seinen 50. Geburtstag feierte am Dienstag Roland Schreiner, seit 2012 der Geschäftsführende Gesellschafter der Schreiner Group. In dritter Generation leitet er das mittelständische Familienunternehmen mit seinen innovativen Hightech-Labels und Funktionsteilen für die Märkte Gesundheit und Mobilität.

Roland Schreiner studierte Druckereitechnik in München und absolvierte ein internationales MBA-Programm mit Studium in Paris, New York und Tokio. 1999 wurde er Geschäftsleiter des Geschäftsbereichs MediPharm in der Schreiner Group.

Seit 2007 verantwortete er zusätzlich den Auf- und Ausbau des Produktionsstandorts in Blauvelt, USA. Ein Jahr später wurde er auch noch Mitglied der Geschäftsleitung.

Unter dem Motto „Kontinuität und Aufbruch“ hat Roland Schreiner im Herbst 2012 schließlich die alleinige Geschäftsführung der Schreiner Group von seinem Vater Helmut übernommen. Die weitere Internationalisierung sowie die Ausrichtung des Unternehmens auf die zunehmende Digitalisierung sind seither zwei Schwerpunkte seiner Unternehmensführung.

Wichtige Akzente waren dabei die Eröffnung eines chinesischen Standorts in der Nähe von Shanghai sowie eines weiteren deutschen Produktionsstandorts in Dorfen. Er gründete das Competence Center „Schreiner Digital Solutions“, das standardisierte digitale Services mit smarten Labels der Schreiner Group kombiniert.

Aufgrund der Pandemie-Beschränkungen entfällt eine große Feier im Kreis der Belegschaft.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.