‚Bürgermasken‘ aus dem Hotel

Was in der „Corona“-Krise unbedingt gebraucht wird, das produzieren jetzt zwei Unternehmer aus Oberschleißheim – auch wenn es fernab ihrer eigentlichen Branchen liegt. Marino Visintin, Wirt der „Neuen Bürgerstuben“, und Gerhart Maier, Hotelier im „Blauen Karpfen“, vertreiben nun unter dem Titel „buergermasken.de“ Schutzmasken.

Waschbare Mund-Nase-Masken aus Baumwolle werden aus Kroatien importiert und zum Verkauf angeboten. Im Angebot sind auch bedruckte Masken mit den Motiven Schleißheim, Remonte-Bräu, München und Bayern.

Visintin und Maier klappern dabei selbst potentielle Kunden ab. Inzwischen beliefern Sie die Stadt Unterschleißheim, die Gemeinde Oberschleißheim, dazu viele Apotheken im Umkreis.

Vordringlichstier Kundenkreis sind naheliegend Hotels und Gastronomen, die derzeit nur unter strengen Auflagen arbeiten können. Neben den Masken liefern Maier und Visintin auch Hygienespender und Desinfektionsmittel für Restaurants oder Frisöre.

„Hotellerie und Gastronomie haben massive Einkommensverluste, aber laufende Kosten und weiterhin Verantwortung für ihre Angestellten“, schildern die beiden, daher habe man sich zu der neuen Aufgabe aufgemacht.

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.