Lesermail zum Artikel „Straßenunterführung entlastet nur die Autobahnen“

Sehr geehrte Frau Kufer,
kaum taucht als Thema Straßenunterführung oder Bahn im Tunnel auf, werden die altbekannten Argumente aus den letzten 20 Jahren ausgetauscht. Für mich ganz schön langweilig und bringt uns keinen Schritt weiter. Im übrigen Planung (in Aussicht gestellt) ist noch keine Realisierung. Es fehlen auch noch die Untersuchungen der beteiligten Lastträger.
Zu Ihren Fragen: Warum entlastet eine Unterführung, egal ob Straßenunterführung oder Bahn im Tunnel, die A 99 und A 92? Das Problem ist der Allacher Tunnel. Es vergeht mittlerweile kein Tag, an dem nicht die A99 verstopft ist. Navis zeigen als Alternative einen Weg durch Oberschleißheim an. Das ist der Grund, warum der Autofahrer die gut ausgebaute Autobahn verläßt. Darum, bei einer durchgängigen B 471 (egal ob Straßenunterführung oder BIT) wird der Verkehr in Oberschleißheim zunehmen. Darauf wurde in früheren Untersuchungen (2000 und früher) bereits hingewiesen. Ich vermisse bei den Ausführungen in der Presse über das Verkehrskonzept die bereits vor 20 Jahren geforderte Verlegung der B471 aus Oberschleißheim. Auch andere Kommunen entlang der Autobahn haben sich mit dem Thema Verlegung der B471 aus dem Ort beschäftigt. Warum können sich die Kommunen nicht zusammenschließen und das Thema gemeinsam verfolgen?
Das Thema Straßenunterführung oder BIT wird uns sicher noch lange begleiten, solange es Verfechter für das eine und andere Thema gibt. Eigentlich steht es ja unentschieden. Beim ersten Bürgerbegehren hatte die BIT die Mehrheit und beim letzten Mal die Straßennunterführung. Wie wäre es mit einem Entscheidungsbegehren?
Emil Köbele

Lesermail verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.